StreetArt Frankfurt: Zwischen lebendigen Wänden und verlorener Kunst. Das Projekt „LivingWalls // MissingArt“

Vor ein paar Tagen bekam ich eine Email von artmos4/livingwalls aus Offenbach und mit dieser Email einen Hinweis auf ein tolles StreetArt-Projekt, das ich hier gerne einmal zeigen möchte: „LivingWalls // MissingArt“.

Bildschirmfoto 2013-06-16 um 00.26.51

(mehr Bilder unter dem Flickr-Stream)

Was genau ist „Livingwalls/Missingart“? 7 Streetart und Graffitikünstler gestalten am Samstag den 27.04.2013, an der Friedensbrücke in Frankfurt am Main eine 100qm große Fläche und daran angebrachte Leinwände.  Im Vorfeld der Kunstaktion werden an der Fläche mehrere Leinwände angeracht, die zusammen mit der gesamten Fassade, künstlerisch gestaltet werden. Nach der Aktion werden diese Leinwände von der Wand genommen und in der Galerie Schwalbe 54 ausgestellt. An den dadurch entstandenen kahlen Stellen der Wand, sind dann QR-Codes mit dem Schriftzug missingART sichtbar. Die QR-Codes geben den Hinweis, wo die fehlende Kunst zu finden ist.

163536_10151349788961090_1113418234_n 601010_10151364107011090_620873090_n

Ich finde die Idee hinter der StreetArt-Aktion klasse und nachahmenswert, weil sie die Aspekte Straßenkunst, Ausstellung und Technologie sinnvoll und wunderbar miteinander verbindet. Die ausstellenden Künstler/innen waren COR , BFREE, KNSTFHLR, GUIDO „ALPHA JOE“ ZIMMERMANN, LESS THAN HEROES, MOS11 und SEBASTIAN „INDIAN“ STEHR.

Wer noch mehr darüber erfahren möchte, findet hier noch ein Video zur Aktion oder jede Menge Infos auf der Website von „LivingWalls“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: