StreetArt Düsseldorf: Einsatz an mehr als 4 Wänden – Neue Murals durch’s 40 Grad Urban Art-Festival

Was passiert, wenn hochkarätige StreetArtists aus der ganzen Welt in Düsseldorf auf regionale Künstler/innen treffen? Was wohl? Die Stadt wird bunter! Und das nicht zur knapp. Mit großem Interesse für meine ehemalige letzte Heimat, die sich auch gerne einmal Kunststadt schimpft, und voller Begeisterung was da wohl StreetArt-technisch auf die Landeshauptstadt zukommen mag, verfolgte ich vor allem via Facebook die ersten Wochen des im September stattfindenden 40 Grad Urban Art Festival. Neben vielen Veranstaltungen rund um das Thema gab es vor allem eins: Farbe an die Wände! Die Organisatoren holten Hausbesitzer mit ins Boot und ebneten so den Weg für viele schöne Murals quer durch die Stadtteile. Die Qualität der neuen fassadenfüllenden Kunstwerke versprach exzellent zu werden, denn eingeladen war das „Who Is Who“ der Szene – sowohl aus Düsseldorf, als auch aus allen Himmelsrichtungen. BTOY, Pixelpancho, Fin DAC, L.E.T, kurznachzehn, Farbfieber, Majo Brothers, Orcticanoodles, und und und.

DSC_0251

StreetArt Düsseldorf, Artists: Dxtr, Mexer, Roman Klonek, Magic und KJ , Foto: Sebastian Hartmann

Mit der praktischen Wandbilder-Karte, die es auf der Website des Festivals zur Ansicht gibt, begab ich mich dann bei meinem Kurzbesuch vergangenes Wochenende auf Foto-Safari. Die Vorfreude war groß, die Liste war lang und die Zeit knapp. Dennoch schaffte ich es durch 4 Stadtteile und knipste so die Relikte der Verwandlung von einigen sehr hässlichen Orten zu wunderschönen Fantasiewelten. Eine kleine Preview meiner Knipserei gibt es nun hier, den Rest dann im E-Book, was in der kommenden Woche erscheint. Ein Hoch auf die Flexibilität der Deadlines. So habe ich nun auch noch ein paar sehr aktuelle Bilder in „OPEN YOUR EYES – StreetArt in Düsseldorf“.

DSC_0179

StreetArt Düsseldorf, Artist: Orticanoodles, Foto: Sebastian Hartmann

DSC_0241

StreetArt Düsseldorf, Artist: Pixelpancho, Foto: Sebastian Hartmann

DSC_0210

StreetArt Düsseldorf, Artist: BTOY, Foto: Sebastian Hartmann

DSC_0192

StreetArt Düsseldorf, Artist: kurznachzehn , Foto: Sebastian Hartmann

DSC_0237

StreetArt Düsseldorf, Artists: Jana & JS, Foto: Sebastian Hartmann

Und als ich dann noch ein wenig durch die Seitenstraßen flaniere, läuft mir noch eines der Wandbilder über den Weg, die des Öfteren in Düsseldorf zu sehen sind und ebenfalls auf legalem Wege entstanden sind. In den vergangenen Jahren ließen die Stadtwerke immer weider Stromhäuser in der ganzen Stadt bemalen – genau wie beim folgenden Bild – mit städtetypischen Motiven.

1233510_3429394551054_1131355608_n

StreetArt Düsseldorf, Wandbild zu Fortuna Düsseldorf , Foto: Sebastian Hartmann

Für alle Fans der großformatigen StreetArt wird es im E-Book so einige Bilder geben. Vor allem Fotos der Werke von Farbfieber – von der Kiefernstraße bis hin zu den Murals in Flingern-Nord bis Bilk.

Die Präsentation des E-Books wird übrigens in meinem Lieblingsmuseum in Düsseldorf – im NRW-Forum – stattfinden. Und zwar am 03.10.2013 von 18 – 19.30 Uhr. Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung. Freue mich auf viele Gäste!

Advertisements

5 Kommentare

  1. bei den Stadtwerken handelt es sich um kommerzielle Werbung, nicht um Kunst, auch wenn sie dafür Künstler einspannen.

    1. Richtig. Aber auch für solch eine Art von Gestaltung des Stadtraums ist hier auf dem Blog Platz.

  2. das ist ok, aber eine interessante Diskussion, ist das streetart oder streetwerbung?
    außerdem zum 40grad-Festival: insgesamt entstanden in diesen 14 Tagen an 20 Orten in Düsseldorf neue Bilder und ein paar sind noch in Arbeit, also viel Neues zu sehen in Düsseldorf.

  3. genau deswegen bin ich extra am vergangenen Wochenende aus Hamburg nach Düsseldorf gekommen – um diese neuen tollen Wände zu sehen 🙂 Und ja, das Spannungsfeld Kunst und Werbung und der Fokus StreetArt ist ein toller Ansatz für eine Diskussion!

  4. Der im Rahmen des Festivals vorgestellte „Streetart“ Song ist ab sofort auf dem Fourgruppe Vinyl „Eine Klasse für sich“ zu finden!

    Link zur auf 288 Stück limitierten Edition:
    https://sirpreiss.wordpress.com/2014/03/16/fourgruppe-eine-klasse-fuer-sich-vinyl-download/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: