Crowdfunding Kampagne zum Graffiti Buch „Street Messages“ über Texte, Gedichte und Slogans im öffentlichen Raum

Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Mail von Nicholas Ganz, der gerne sein neues Buch zu „Street Messages“ per Crowdfunding finanzieren möchte. „Street Messages“ soll das erste Buch werden, dass die Geschichte des geschriebenen Wortes im öffentlichen Raum ausgiebig darstellt und deren herausragendsten Vertreter der Moderne vorstellt.

Bildschirmfoto 2013-12-15 um 22.36.46

Worum geht es genau?

Zehn Jahre nach seinem Bestseller Buch „Graffiti World“ ist der Autor und Fotograf Nicholas Ganz zurück mit einem neuen Werk über eine bislang kaum beachtete Sparte der weltweiten Graffiti und Streetart Kultur: das geschriebene Wort im öffentlichen Raum. Seit dem 05.12.2013 läuft nun die Crowdfunding Kampagne, um die vertiefenden Recherchen zum Buch zu finanzieren und durchzuführen. Das Buch „Street Messages“ soll Texte, Parolen und Gedichte im öffentlichen Raum präsentieren und die künstlerischen Vertreter sowie politische Kampagnen vorstellen, die in diesem Bereich tätig sind. Das Buch wird das erste seiner Art sein, dass die Texte im öffentlichen Raum in seiner ganzen Breite und Tiefe beleuchtet und den historischen Zusammenhang zwischen Höhlenmalerei, den Glyphen der Mayas und Ägypter bis hin zur modernen Ausprägung des Graffiti und Streetart aufzeigt. Bisher hat kein anderes Buch jemals diese historische Bedeutung der Kunst im öffentlichen Raum so intensiv dargestellt. Es werden Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt vertreten sein, von namhaften Personen wie Jenny Holzer, Kid Acne oder Morley bis hin zu Vertretern aus Ländern, die in dem Graffiti Boom eine eher geringere Beachtung erhalten, wie Bangladesch, Jemen, Libanon, Nepal oder Israel.

Für die Recherche des Buches sind diverse Reisen notwendig, um die historischen und aktuellen Entwicklungen fotografisch zu dokumentieren und abschließende Interviews zu führen. Um das Buch in seiner gedachten Ausrichtung präsentieren zu können und es als ein fundiertes Werk zu realisieren, ist Unterstützung nötig. Deswegen verweise ich gerne auf den Online-Aufruf von Nicholas Ganz unter sponsume.com.

Artikelbild: Foto von StreetArt in Germany – https://www.facebook.com/photo.php?fbid=714768468534059&set=a.332946690049574.89745.213775278633383&type=1&theater

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: