StreetArt Hamburg: Welcome to Danger Island

Nachdem das #Gefahrengebiet vor ein paar Tagen in Hamburg aufgehoben wurde, gibt es nun 3 abgesteckte #Gefahreninsel zwischen Altona und St.Pauli. Bereits davor gab es zahlreiche Internetscherze rund um das Areal, auf dem verstärkt Polizeikontrollen durchgeführt wurden. Eine Zusammenstellung davon gibt es auf dem Blog unserer Kollegen von Urban Shit. Auch die jüngsten kreativen Erzeugnisse zu den Gefahreninseln sind dort zu finden.

Neben Kissenschlachten-Flashmobs (wie man hier und hier nachlesen kann) erlang ein Haushaltsutensil aufgrund eines Fotos, das im Internet kursierte, zweifelhaften wenngleich berechtigten Ruhm: Die Klobürste. Heute Abend entdeckte ich sie an vielen Hauswänden, Laternen und Stromkästen, als mitgeführten Gegenstand bei vielen Menschen auf der Reeperbahn. In manchen Filialen von Budnikowsky waren die Klobürsten sogar ausverkauft! Darüber hinaus entdeckte ich heute beim Gang Richtung Galerie Affenfaust, diese entzückende Beamerprojektion an einer Wand eines Wohnhauses:

2014-01-11 21.10.59

Beamer-Projektion auf St. Pauli: „Welcome to Danger Island“

„Welcome to Danger Island“ – zusammen mit einer abgebildeten Inseln mit Palmen aus Klobürsten. Die Menschen auf dem Kiez scheuen keine Wege und Mittel Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Mal schauen, was die Straßen in den nächsten Tagen und Wochen noch so hervorbringen. Momentan ist es vor allem die Polizei, die an jeder Straßenecke zu sehen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: