StreetArt Hamburg: Marshal Arts zaubert „Wonderlism“ in die Fabrik des Gängeviertels

Gestern Abend war es soweit: Die erste große Ausstellung von Marshal Arts, einem jungen Hamburger, wurde in der Fabrik im Gängeviertel eröffnete. Nach meiner Ankündigung hier auf dem Blog und vielen vielen Fotos, die ich von seiner Kunst in freier Wildbahn geschossen habe, zog es mich natürlich gestern auch Richtung Valentinskamp. Der Start war bereits um 19 Uhr, um 22 Uhr trudelten ich inkl. Steffi ein – in der Hoffnung noch einen Blick auf die ausgestellten Werke werfen zu können. Zum Glück war die Vernissage noch voll im Gange und wir konnten uns in Ruhe umschauen. Hier ein paar Schnappschüsse:

1

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

2

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

3

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

5

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

6

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

7

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

8

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

10

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

11

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

13

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

Nun sind sie also in den geschlossenen Raum gewandert – die Großstadthelden in jung und alt, die sonst nur in der Schanze oder auf St.Pauli open air zu sehen sind. Für die Ausstellung hat Marshal Arts sie alle auf Leinwand, Holz, Pappe und andere Materialien gebracht. Sie sind herausgerissen aus dem urbanen Zusammenhang, kommen ganz anders, aber ebenso beeindruckend zur Geltung. Marshal Arts arbeitet mit Schablonentechnik. Mehrere Schablonen sind nötig, bis die Basis für ein Motiv gesetzt ist. Die Ergebnisse sind Figuren mit präzisen Kanten und gleichmäßigen Flächen. Doch nicht nur das. Die Ergebnisse sind vor allem eins: Erstklassige Stencils toller Motive, die das urbane Leben in einer Metropole wie Hamburg widerspiegeln, den Zeitgeist von heute und soziale Aspekte mit aufgreifen.

12

StreetArt Hamburg, „Wonderlism“ by Marshal Arts, Foto: Sebastian Hartmann

Es lohnt sich also sehr, bei „Wonderlism“ vorbeizuschauen. Die Ausstellung läuft leider nicht so lange, am 04.05.2014 ist sie schon wieder vorbei. Alle Infos gibt es in der Facebook-Veranstaltung. Mehr StreetArt von Marshal Arts gibt’s auf seiner Facebook-Seite. Übrigens: Das Gängeviertel selber ist voll gespickt mit Murals, Stencils, Pasteups und allerlei schöner StreetArt. Kann man also gut miteinander verbinden🙂

One comment

  1. […] Arts “Wonderlism” Ausstellung hat der Museumheld verfasst, die könnt ihr übrigens hier […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: